Versandkostenfrei in DE und AT ab 75 €. Gratis Retouren. 100 Tage Widerrufsrecht.

Vegane Rezepte zu Ostern

Leckere Rezepte für ein nachhaltiges Osterfest

Das bedeutet gemeinsam Eier bemalen, verstecken und suchen. Zeit mit der Familie, zur Ruhe kommen und die ersten warmen Sonnenstrahlen des Frühlings genießen. Doch was wäre Ostern, ohne ein paar leckere Rezepte, die man kochen kann? 

Die haben wir für Dich und sie sind zudem noch vegan! Also worauf wartest Du noch? Ran an den Herd oder Ofen und zaubere Dir ein großartiges Essen zu Ostern, mit dem auch noch etwas Gutes für die Umwelt tust!

Veganer Karottenkuchen

Ein Karottenkuchen gehört zu Ostern wie Ostereier suchen und Schokolade! Daher wird Dich dieses Rezept restlos begeistern und Dein Osterfest zu etwas Besonderem machen.

Zutaten

Für den Teig:

150 g Karotten
250 g Mehl
½ Päckchen Backpulver
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
100 g gemahlene Haselnüsse
50 g Walnüsse (gehackt)
1 TL Zimt
125 ml Mandelmilch (oder andere Pflanzenmilch)
125 ml Pflanzenöl (Raps- oder Sonnenblumenöl)

Für das Frosting:

150 g Frischkäse (vegan)
150 g Puderzucker
Zitronensaft

Zubereitung

Als erstes wäschst Du die Möhren, schälst sie und raspelst sie danach ganz fein. Den Backofen kannst Du schon mal auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Dann bereitest Du den Teig zu. Dafür Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker, gemahlene Mandeln, Walnüsse und Zimt in einer Schüssel vermengen. Dazu fügst Du noch Pflanzenmilch und Öl hinzu und als letztes rührst Du die Möhrenraspeln unter. Nimm Dir eine Backform und fette diese mit pflanzlicher Margarine ein und fülle dann den Teig hinein. Den Kuchen lässt du ca. 50 Minuten im Ofen backen – am besten deckst Du ihn nach der Hälfte der Zeit ab, damit er nicht zu dunkel wird.
Während der Kuchen backt, kannst Du schon mal das Frosting zubereiten: Dafür siebst Du den Puderzucker in den Frischkäse und verrührst alles mit ein paar Spritzern Zitronensaft. Dann stellst Du das Frosting kühl.
Wenn der Kuchen fertig ist, musst Du ihn noch vollständig abkühlen lassen, bevor du das Frosting drüber streichst, nach Belieben kannst Du dann noch gehackte Walnüsse darüberstreuen.

Quelle: brigitte.de

Möhren-Kokos-Suppe mit Granatapfel

Gibt es etwas Besseres, als eine leckere Suppe, die auch noch herrlich erfrischend schmeckt? Wir finden nicht, daher legen wir Dir dieses tolle Rezept sehr ans Herz.

Zutaten

250 g Karotten
1 Zwiebel
2 EL Öl
1 TL Kreuzkümmel
250 ml Gemüsebrühe
2 EL Mandelblätter
¼ Granatapfel
200 ml Kokosmilch (cremige)
Salz
Pfeffer (frisch gemahlen)

Zubereitung

Zuerst schälst Du die Möhren und Zwiebeln und schneidest sie in ca. 1 cm große Würfel. Dann erhitzt Du Öl in einem Topf und lässt die Möhren, Zwiebeln sowie den Kreuzkümmel ca. 2 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Dann gießt Du die Gemüsebrühe dazu und lässt das Ganze etwa 15 Minuten kochen.
Während die Suppe schon mal kocht, kannst Du Mandeln in einer Pfanne ohne Fett goldbraun anrösten und die Granatapfelkerne untermischen.
Die Suppe pürierst Du nach den 15 Minuten ganz fein mit einem Stabmixer und gießt Kokosmilch dazu, danach nochmal aufkochen lassen und mit Salz, sowie Pfeffer abschmecken. Dann richtest Du Deine Suppe an und streust Mandeln und Granatapfelkerne drüber. Fertig ist deine wunderbare Suppe!

Quelle: brigitte.de

Wir hoffen, wir konnten Dir mit diesen Rezepten tolle Ideen für deine Ostertage mitgeben und wünschen Dir schöne Feiertage mit Deiner Familie!

 

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.