Versandkostenfrei in DE und AT ab 75 €. Gratis Retouren. 100 Tage Widerrufsrecht.

Plastikfreier Juli

Was ist der „Plastikfreie Juli“? 

Die Initiative „Plastikfreier Juli“ wurde 2011 in Australien gegründet und hat sich zu einer globalen Aufklärungskampagne im Laufe der Jahre entwickelt. Unter plasticfreejuly.com kannst du dich registrieren, mit der Community in Kontakt treten, bekommst tolle Tipps und Rezepte, wie du möglichst einfach und effektiv auf Plastik verzichten kannst. Im Anschluss an den Monat wird in der Community diskutiert, was gut funktioniert hat und bei welchen Artikeln Probleme auftraten, auf Plastik zu verzichten, sodass gemeinsam weiter nach Lösungen gesucht werden kann.

Warum gibt es den „Plastikfreien Juli“ und wie funktioniert die Challenge?

Ganz einfach: Plastik ist leider überhaupt nicht nachhaltig! Denn Plastik wird aus Erdöl hergestellt, das alles andere als gut für die Umwelt ist und letztlich wird Einwegplastik meist nur eine kurze Zeit genutzt bevor es im Müll landet. Plastik wird zudem nicht abgebaut, sondern zerfällt in immer kleinere Bestandteile - Stichwort Mikroplastik. Dieses findet zudem immer wieder seinen Weg in Flüsse oder Seen und gefährdet dadurch die Weltmeere und Lebewesen in den Gewässern. Ebenso landen die „To Go“ Becher und Co. aus Plastik viel zu schnell im Müll bzw. auch oft genug in der Umwelt.

Die Challenge besteht im Grunde darin, Plastik so gut wie möglich zu vermeiden. Einfach ist es definitiv nicht. Das Ganze ist auch kein Wettbewerb, sondern eine Herausforderung – niemand muss perfekt sein. Der Versuch und der Wille zählen!

Notiere dir am besten, auf welches Einwegplastik du in der Zeit nicht verzichten konntest, oder wo es Schwierigkeiten gab - so kannst du deine Erfahrungen mit der Community teilen.

Mit diesen Tipps verzichtest du auf Plastik

Jetzt fragst du dich wahrscheinlich, wie du am besten mit der Challenge anfängst und welche Plastikverschwendung du leicht vermeiden kannst? Dafür haben wir ein paar Tipps für dich zusammengestellt.

Du kannst zum Beispiel bei den Lebensmitteln beginnen, die du einkaufst. Versuche hier die Plastikverpackungen zu vermeiden, indem du zum Beispiel auf Wochenmärkte gehst oder schaust, ob es einen Unverpacktladen in deiner Nähe gibt. Auch in klassischen Märkten findest du schon viele Möglichkeiten, unverpackt einzukaufen.

Mit unseren schicken Klean Kanteen Tumblern kannst du den schnöden Plastik To-Go Kaffeebechern den Kampf ansagen. Diese nimmst du einfach überall mit hin und lässt sie beispielsweise beim Bäcker auffüllen. Für die isolierten Trinkbecher gibt es auch zum Beispiel unsere nachhaltigen Trinkhalme aus Edelstahl, die du mit deinem Tumbler ganz easy kombinieren kannst. Mit unseren Trinkbechern setzen wir ein Zeichen für Nachhaltigkeit und gegen die Wegwerfgesellschaft. Ein Ziel, das Klean Kanteen schon lange verfolgt: Wir engagieren uns für die Umwelt, unterstützen nachhaltige Projekte wie zum Beispiel die Bienenretter und möchten unserer Erde damit etwas Gutes tun.

Ebenso kannst du deine Mahlzeiten, die du ins Büro oder zur Uni mitnimmst, in unseren Klean Kanteen Essensbehälter sicher verstauen und musst nicht auf Tupperware aus Plastik zurückgreifen. Unsere Essensbehälter sind aus Edelstahl, sodass deine Lebensmittel nicht den Geschmack der Dose aufnehmen und lange frisch bleiben.

Unsere Klean Kanteen Trinkflaschen sind perfekt, um keine Plastikflaschen zu kaufen und auf diese unnötige Verschwendung von Plastik zu verzichten. Unsere vakuumisolierten Trinkflaschen halten deine Getränke außerdem super lange kalt und warm, sodass du bestens im Sommer und im Winter mit ihnen gerüstet bist.

Und kennst du schon Bienenwachstücher? Diese sind eine super nachhaltige und gesündere Alternative zu Alu- oder Frischhaltefolie. Du kannst Bienenwachstücher immer wieder verwenden, musst sie nach der Benutzung nur mit etwas kaltem Wasser und Spüli säubern - und es gibt sie in vielen tollen Designs. ;)

Wie du siehst, gibt es viele tolle Möglichkeiten beim „Plastikfreien Juli“ mitzumachen, denn jeder von uns kann seinen Teil dazu beitragen, die Umwelt zu schützen! Erzähl uns in den Kommentaren doch gerne, ob du auch beim „Plastikfreien Juli“ mitmachst und welche Produkte die größte Herausforderung für dich darstellen!

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.