Versandkostenfrei in DE und AT ab 75 €. Gratis Retouren. 100 Tage Widerrufsrecht.

14. September - Der "Tag der Tropenwälder"

Die Tropenwälder müssen geschützt werden

Der 14. September ist seit 1989 der „Tag der Tropenwälder“ – dieser Tag soll auf die drohende Zerstörung der Regenwälder hinweisen. "Aber warum der 14. September", magst du dich jetzt fragen, oder? Nun, der 14. September ist der Geburtstag des bedeutenden Dschungel-Forschers Alexander von Humboldt. 

Er reiste von 1799 bis 1804 in die tropischen Regenwälder Süd- und Mittelamerikas. Dabei fand er mit dem Botaniker Aimé Bonpland einen treuen Begleiter für die Forschungsreisen. Weil Humboldt viele neue Erkenntnisse über die Tropenwälder mit nach Hause brachte, nahm der WWF seinen Geburtstag zum Anlass um auf die Bedrohung der Tropenwälder aufmerksam zu machen.

Du weißt bestimmt, dass die Tropenwälder durch verschiedenste Nutzungsformen durch uns Menschen bedroht sind. Sie werden für Holz, den Anbau von Plantagen oder den Straßenbau gerodet. Dabei wird nicht nur die Waldfläche selbst immer kleiner, sondern auch deren biologische Vielfalt. Schon jetzt sind vermutlich tausende Arten der Tier- und Pflanzenwelt in Afrika, Asien, Süd- und Mittelamerika unwiederbringlich verloren gegangen.

Pro Jahr gehen brutto etwa 9 Millionen Hektar Tropenwald weltweit verloren - das entspricht der Fläche von Portugal. Wusstest du, dass Experten schätzen, dass bis zu 11 Prozent der globalen von Menschen verursachten CO² Emission über die Zerstörung von Tropenwäldern und anderen Landnutzungsänderungen entstehen? Wir möchten dir an einigen Beispielen verdeutlichen, wie wichtig die Tropenwälder für uns sind: 

1. Eine fußballfeldgroße Fläche Wald in den Tropen speichert die Menge CO², die 59 Deutsche pro Jahr ausstoßen! 

2. Wenn man einen Hektar Tropenwälder schützt, verhindert man, dass durchschnittlich 734 Tonnen CO² in die Atmosphäre ausgestoßen werden.

3. Tropenwälder sorgen dafür, dass der Wasserkreislauf funktioniert und schützen uns vor Dürrekatastrophen - denn Wolken bewegen sich über bewaldete Flächen viel weiter hinweg, als über unbewaldete!

Du siehst, es ist sehr wichtig, dass wir die tropischen Regenwälder schützen, denn sie sind die grüne Lunge unseres Planeten. Sie dienen - zusammen mit allen Wäldern weltweit - als Kohlenstoffspeicher und damit dem Klimaschutz.

Dazu kommt noch, dass sie eine einmalige biologische Vielfalt beherbergen und eine riesige Menge an Süßwasser speichern. Auch für die Wissenschaft sind sie von größter Bedeutung.

Und wusstest du, dass jede:r sich für den Erhalt der Tropenwälder einsetzen kann? Beispielsweise kannst du dich für eine aktive Mitgliedschaft in einem Umweltverband entscheiden, sodass du so die Wälder unterstützt oder du schaust beim Einkaufen ganz genau hin. Denn es gibt einige Produkte aus Tropenwald-Ländern, die als besonders nachhaltig gekennzeichnet sind und bei denen du sicher sein kannst, dass für ihre Herstellung oder Ernte keine Tropenwälder zerstört wurden.

Für uns ist es eine absolute Herzensangelegenheit, zu diesem Anlass (und generell) auf dieses wichtige Thema aufmerksam zu machen. Welche Tipps hast du noch um nachhaltig die Tropenwälder zu schützen und zu unterstützen? Lass es uns in den Kommentaren wissen! :) 

 

 

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.